Ich habe schon lange nichts mehr von mir erzählt. Es wird mal wieder Zeit
   
Der komische Winter, der eigentlich gar kein Winter war, ist nun Anfang März fast vorbei  
Morgens haben wir hunderte von Kranichen gen Norden fliegen sehen und hören.  
Kurz nach der Dämmerung ist es wieder sehr laut im Wald. Die Stare sind auch schon zurück  
   
 
   
Da es nun tagelang stark geregnet hat, ist es überall total matschig.  
   
 
   
Überall liegen noch die Bäume vom Orkan Kyrill rum, die noch weggeräumt werden müssen  
Von den Fahrzeugen sind die Wege auch ziemlich ruiniert.  
   
 
 
Aber heute hatten wir endlich mal wieder in bißchen Sonnenschein  

 

 
 
   
Und so sind wir dann durch den Matsch gezockelt :-)  
   
 
   
Zum Schluß noch ein erfrischendes Bad im Bach und die Füße sind wieder sauber.  
   
 
 
Jetzt ist Mitte April und die Ostertage sind schon vorbei  
   
Die Tage waren trocken und es gab nur Morgentau.  
Ich habe immer links und rechts geschaut aber nichts spannendes entdeckt.  
   
 
   
Der Flugverkehr wird jetzt auch wieder stärker.  
   
Und seht ihr das Gras auf meiner Zunge? Das schmeckt auch wieder  
   
 
   
Ich habe wieder ordentlich Stöckchen eingesammelt, damit Brigitte nicht langweilig wird  
   
Und nachher im Garten war ich dann so platt, daß mich noch nicht einmal mein Knust interessiert hat  
   
 
   
Aber nach einem ordentlichen Schluck aus der Vogeltränke, einem Stündchen Schlaf und anschließendem  
kämmen habe ich dann doch noch in Ruhe meinen Knust weg geknabbert  
   
 
   
Am 2. Ostertag rief dann abends noch die Polizei an und fragte, ob bei uns alles in Ordnung ist.  
Es hätte ein Mann bei ihnen angerufen, der sich gewundert hat, warum so lange ein Auto in der  
Feldmark parkt. Tja, heutzutage bleibt nichts unerkannt :-)